Rote Beete
Bild © Imago Images

Vielseitig und gesund: Rote Beete. Das Rezept stammt von Rainer Holzhauer vom Hotel und Restaurant "Der Grischäfer" in Bad Emstal.

Zutaten:

  • 4 frische Zanderfilets (circa 60 g pro Stück)
  • Salz, Pfeffer
  • Zitrone
  • Mehl
  • Butterschmalz
  • 4 mittelgroße Rote Bete-Knollen
  • 200 g grüne Kräuter
  • 1 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 50 g Parmesan
  • 50 g Pinienkerne
  • Weißweinessig
  • 100 ml Olivenöl
  • 120 ml Pflanzenöl
  • Lorbeerblätter
  • Nelken
  • Salz, Pfeffer
  • Zucker
  • Honig

Zubereitung:

Die Rote Bete in einem Sud aus Essig, Salz, Wasser, Honig, gespickter Zwiebel (mit Lorbeer und Nelken), Zucker und Knoblauch weich kochen. Auskühlen lassen und mit Handschuhen schälen.

Für das Pesto Kräuter sortieren, putzen und waschen. Mit einem Pürierstab Olivenöl, Pflanzenöl, Salz, Pfeffer Knoblauch, Parmesan und Pinienkernen pürieren. Den Zander waschen, trocken tupfen und mit Salz und Pfeffer würzen. Leicht Zitronensaft darauf träufeln und mehlieren. In einer Pfanne mit Butterschmalz bei mittlerer Hitze auf der Hautseite goldgelb braten, anschließend wenden und beiseite stellen, Fisch kurz ziehen lassen.

Die Rote Bete in dünne Scheiben schneiden, auf einem Teller fächerförmig anrichten und mit dem Pesto marinieren. Den Zander oben auflegen.

Weitere Informationen

Download

Ende der weiteren Informationen

Sendung: hr-fernsehen, "Alles Wissen", 16.05.2019, 20:15 Uhr