Ein Leben ohne den Duft frischer Brötchen oder den Geschmack des morgendlichen Kaffees? Für viele Menschen ist das unvorstellbar. Aber viele Corona-Patienten müssen darauf verzichten. Sie leiden an der häufigsten Begleiterscheinung einer Covid-19-Erkrankung: dem Geschmacksverlust. Der Zustand kann wenige Wochen oder viele Monate dauern, bei manchen Patienten womöglich für immer. Woran liegt das? Warum ist gerade der Geschmackssinn betroffen? Und warum sind die Auswirkungen deutlich schlimmer als bei Erkältungen oder der Grippe? Die Wissenschaft arbeitet unter Hochdruck daran, diese Frage zu klären.