Auch Robben haben Lieblingsstrände. Auf der Helgoländer Sanddüne leben mittlerweile bis zu 1.000 der unter Artenschutz stehenden Kegelrobben. Nun wird es dort langsam eng.

Robben belagern Helgoland

Videobeitrag

Video

zum Video Robben belagern Helgoland

Ende des Videobeitrags

Tiere und Menschen kommen sich auf Helgoland verstärkt ins Gehege, z.B. wenn der Betrieb des Flugplatzes eingestellt werden muss, weil sich Kegelrobben auf der Landebahn sonnen. Doch jetzt gibt es Pläne für Schutzräume – für Tiere und für Menschen. [mehr]

Bello allein zu Hause - die Trennungsangst der Hunde

Hund im Auto im Winter
Bild © Imago

Hunde berufstätiger Herrchen und Frauchen verbringen oftmals viele Stunden am Tag allein im Haus oder in der Wohnung. Heftige Trennungsangst ist oft die Folge, die Hunde sind tagsüber im Dauerstress, bellen stundenlang oder zerbeißen aus Langeweile das Sofa. Eine Studie zeigt: Jeder dritte Hund zeigt deutliche Stress-Reaktionen. Dabei gibt es Abhilfe. [zum Video]

Herz aus Spinnenseide?

Videobeitrag

Video

zum Video Herz aus Spinnenseide?

Ende des Videobeitrags

Spinnen wecken häufig Unbehagen und sie versetzen viele von uns sogar regelrecht in Panik. Dabei könnten Spinnen demnächst unser Leben retten, genauer: die Spinnenseide. Deren antibakterielle Eigenschaften zur Wundabdeckung sind mittlerweile bekannt. Doch jetzt dient sie als Gerüstmaterial, um Gewebe von Herzzellen darauf zu züchten. Das könnte vielen Herzinfarkt-Patienten Hoffnung geben, wieder vollständig gesund zu werden. [mehr] 

Übertragung multiresistenter Keime zwischen Mensch und Tier

Videobeitrag

Video

zum Video Übertragung multiresistenter Keime zwischen Mensch und Tier

Ende des Videobeitrags

In großen Mastställen geht seit Jahrzehnten nichts mehr ohne Antibiotika: Um bakterielle Erkrankungen und Verletzungen zu behandeln, manchmal sogar vorbeugend, um die Ausbreitung von Krankheiten zu verhindern. Mit gravierenden Folgen: Bakterien haben Resistenzen entwickelt und diese werden übertragen, vom Tier auf den Menschen und umgekehrt. [mehr]   

Warten auf das staatliche Tierwohl-Label

Videobeitrag

Video

zum Video Warten auf das staatliche Tierwohl-Label

Ende des Videobeitrags

Seit zwei Jahren warten Landwirte und Verbraucher in Deutschland auf das angekündigte staatliche Tierwohl-Label, das die Haltungsbedingungen der Tiere genau kennzeichnet. Mittlerweile ergreifen einzelne Landwirte Eigeninitiative, schaffen mehr Platz, mehr Licht und Beschäftigung für ihre Tiere. Aber sie wünschen sich mehr Planungssicherheit. In Dänemark wurde das Label bereits eingeführt, mit großem Erfolg. Der Verbraucher erkennt, je mehr grüne Herzen auf der Verpackung, desto mehr Tierwohl steckt im Produkt und desto höher ist der Preis. Die dänische Regierung hat das Tierwohllabel eingeführt, kontrolliert die Bauern und hat das Marketing übernommen. [mehr]

Erfolgsgeschichte Stör

Stör
Bild © Colourbox.de

Seit fast 50 Jahren gilt der Stör in Deutschland als ausgestorben. Die bis zu fünf Meter langen Fische, die seit 200 Millionen Jahren in den Gewässern der Erde leben, sind lebende Fossilien. Nun versuchen Biologen aus Berlin und Mecklenburg-Vorpommern, die riesigen Knochenfische bei uns wieder heimisch zu machen. Mit ersten Erfolgen. [zum Video]

Fiese Urlaubsüberraschung - Bettwanzen

Bettwanze
Bild © Imago

Stellen Sie sich vor, sie kommen zurück aus einem schönen Urlaub, nach dem Flug sehnen sie sich nach nichts mehr als nach der ersten Nacht im eigenen Bett. Am nächsten Morgen folgt dann aber nicht etwa das Erwachen aus einem erholsamen Schlaf, sondern eine böse Entdeckung: Kleine Biss-Spuren auf der Haut, juckende Quaddeln, Blutspuren. Die Ursache sind oft kleine Parasiten, Gemeine Bettwanzen. [mehr]

Moderation: Thomas Ranft

Sendung: hr-fernsehen, "Alles Wissen", 08.03.2018, 20:15 Uhr