In dieser Sendung von alles wissen dreht sich alles rund um das Thema "Körper". Wir erfahren unter anderem, woran man eine Allergie von der Covid-19-Erkrankung unterscheiden kann, was die DNA über das individuelle Aussehen verrät und wie ernst man das sogenannte "Boreout" wirklich nehmen sollte.

Ist das jetzt eine Allergie oder schon Corona?

Eine ältere Frau putzt sich die Nase und schaut besorgt.

Asthmatiker und Pollenallergiker sind verunsichert: die Nase läuft, der Husten quält, das Atmen fällt schwer. Ist das jetzt die ganz normale Allergie oder möglicherweise eine Infektion mit dem Corona-Virus? Wie lassen sich die Symptome unterscheiden? Und: dürfen Asthmatiker ihre Kortison-Präparate anwenden obwohl sie das Immunsystem schwächen? [zum Video]

Was die DNA über das individuelle Aussehen verrät

Videobeitrag

Video

zum Video Was die DNA über das individuelle Aussehen verrät

 Eine Polizistin entnimmt bei einem Mann mit einem Wattestäbchen eine DNA-Probe.
Ende des Videobeitrags

Fast jeder Täter hinterlässt am Tatort DNA-Spuren, die Polizei-Ermittler mit DNA-Proben in ihren Datenbanken abgleichen können. Mit diesem Verfahren können viele Verbrechen aufgeklärt werden sofern der Täter polizeibekannt ist. In naher Zukunft, so hoffen Kriminalisten jetzt, wird noch viel mehr möglich sein, denn die DNA eines Menschen kann Einiges über sein individuelles Aussehen und seine Herkunft verraten. Ist bald sogar ein Phantombild nur anhand der DNA möglich?

Boreout: Wenn Langeweile im Job krank macht

Ein junger Mann schaut in einem Büro gelangweilt und genervt auf sein Telefon, weil niemand anruft.

Jeder hat schon mal vom Burnout gehört, wenn man von ständiger Arbeit und überhöhten Anforderung regelrecht ausgebrannt ist. Was weniger bekannt ist, auch Unterforderung und Langeweils im Arbeitsalltag können krank machen. Der sogenannte Boreout ist ein ernstzunehmendes Phänomen und trifft mehr Menschen als man denkt. [zum Video]

Die Suche nach einem Medikament: Was hilft gegen Covid-19?

In einem Labor in Stuttgart werden Tests zum Coronavirus durchgeführt.

Es ist ein Wettlauf mit der Zeit: Weltweit suchen Forscher nach einem wirksamen Mittel im Kampf gegen das neuartige Coronavirus, SARS-CoV-2. Für die Forscher eine riesige Herausforderung. Einen Impfstoff gibt es bisher noch nicht. Aber es gibt erste erfolgversprechende Behandlungsansätze mit Medikamenten, die jetzt unter der Leitung der WHO in klinischen Studien getestet werden. [zum Video]

Prothetik: So helfen Prothesen mit künstlicher Intelligenz

Eine sportliche junge Frau mit einer Beinprothese joggt eine Treppe hoch.

Künstliche Intelligenz kann Amputierten helfen: Auch wenn ein Körperteil fehlt, die Hirnimpulse sind noch da. Diese Impulse nutzen KI-Prothesen, um sie in Bewegungen umzusetzen. Und sie können lernen, wenn der Prothesenträger mit ihnen trainiert. [zum Video]

Automatisierte Gesichtserkennung: Ich sehe, was Du fühlst

Überwachungskamera am Frankfurter Hauptbahnhof

Weltweit gibt es etwa 1 Milliarde Überwachungskameras. Wären sie auch noch alle vernetzt, könnte man praktisch jeden jederzeit und überall sehen. Aber können Kamerasysteme Individuen auch tatsächlich erkennen? Und sogar sehen, wie es ihnen geht? Die Forschungen laufen unter Hochdruck. Was können die intelligenten Videosysteme schon heute? [zum Video]


Moderation: Thomas Ranft
Sendung: hr-fernsehen, "alles wissen", 30.04.2020, 20:15 Uhr