Diesmal geht es rund ums Thema "Mobilität": Spätestens seit der Corona-Pandemie boomt das Fahrradfahren. Und wer eine klimafreundliche Verkehrswende will, kommt daran kaum vorbei. Berlin, München oder Frankfurt wollen fahrradfreundlich werden. Doch in den meisten Städten sind Konflikte noch immer an der Tagesordnung.

Die Vermessung des Radfahrens

Durch die Coronakrise sind viele Menschen auf das Fahrrad umgestiegen. Doch damit eine Verkehrswende kommt, braucht es die richtige Infrastruktur. Wie muss Fahrradfahren im Alltag sein? Das lässt sich messen, zum Beispiel in zwei hessischen Städten: Baunatal und Bad Hersfeld. Die eine ist schon ziemlich fahrradfreundlich, die andere nicht.

Auto gegen Fahrrad

Der Konflikt auf der Straße führt zu gefährlichen Situationen und Unfällen. Und zu Unverständnis, Wut, Beschimpfungen. Dabei wissen beide, Auto- und Radfahrende, oft gar nicht so genau, was eigentlich gilt. Der Frankfurter Taxifahrer Ahmadullah Helmand und die Radfahrerin Susanne Neumann vom Frankfurter ADFC machen einen Rollentausch.

Die wahren Verkehrskosten in der Stadt

Deutschlands Städte geben viel Geld für ihre Mobilität aus. Oftmals ist unklar, welche Verkehrsmittel davon tatsächlich profitieren. Verkehrsforschende können es jetzt offenlegen: das Fahrrad ist erstaunlich stark benachteiligt.

Weniger Autos, weniger Jobs?

Die Umstellung auf E-Mobilität und dann auch noch geringere Stückzahlen? Ein beliebtes "Spiel" der Industrie ist es, mit Jobverlust zu drohen, Arbeitsplätze gegen Umweltschutz und Nachhaltigkeit auszuspielen. Ist die Rechnung so einfach?

Klimafreundlicher Kraftstoff für Verbrennungsmotoren

Der Verbrennungsmotor steht noch nicht vor dem Aus, denn viele Fahrzeuge werden weiterhin damit angetrieben. Doch sie könnten effizienter und umweltverträglicher sein – vielleicht sogar besser als E-Autos? Münchner Forscher testen Kraftstoffe, die klimafreundliches Fahren ermöglichen sollen.

Fahrradassistenzsysteme

Die fahrradfreundliche Stadt ist auf jeden Fall die, in der die Radfahrenden möglichst sicher unterwegs sind. Was tun für mehr Sicherheit? Beim Auto bieten Assistenzsysteme eine ganze Menge Sicherheit und Fahrkomfort. Klappt das auch beim Pedelec? Ein Team an der TU Kaiserslautern hat für seine Studie über Assistenzsysteme für Pedelecs solche Systeme selbst gebaut – als Prototypen. Wir machen den Praxistest.


Moderation: Thomas Ranft
Sendung: hr-fernsehen, "alles wissen", 10.06.2021, 20:15 Uhr