Jeder dritte Erwachsene und jedes vierte Kind in Deutschland leiden unter einer Allergie. Sei es Heuschnupfen, Asthma, Neurodermitis oder eine Kontaktallergie - der Leidensdruck der Betroffenen ist groß.

Die Forschung läuft auf Hochtouren und versucht herauszufinden, warum es immer mehr und immer schwerere Verläufe der Erkrankung gibt. Im Verdacht steht auch Feinstaub. Außerdem widmen wir uns dem Thema Lebensmittel-Unverträglichkeiten.

Lebensmittel-Unverträglichkeiten - nicht jeder ist wirklich betroffen

Videobeitrag

Video

zum Video Lebensmittel-Unverträglichkeiten - nicht jeder ist wirklich betroffen

Ende des Videobeitrags

Lactose, Gluten, Fruktose - immer mehr Menschen verzichten darauf, weil sie glauben, dass diese Stoffe sie krank machen. Ein gemeinsames Essen mit Freunden kann dann schnell ziemlich kompliziert werden. Vertragen wir unser Essen wirklich immer schlechter? Oder ist der Verzicht auf bestimmte Lebensmittel nur ein angesagter Trend und ein gutes Geschäft für Lebensmittelproduzenten? [mehr]                                                                  

Bekömmliches Brot durch Slow Baking

Videobeitrag

Video

zum Video Bekömmliches Brot durch Slow Baking

Ende des Videobeitrags

Brot wird oft industriell hergestellt, auch in der Backbranche geht mittlerweile Effizienz über alles. Genau das könnte vielen Menschen allerdings auf den Magen schlagen: Sie vertragen solches Brot nicht gut. Ein besonderes Herstellungsverfahren verspricht Abhilfe: Slow Baking. Das Geheimnis soll vor allem in einer langen Gehzeit des Teiges liegen. Forscher der Uni Hohenheim haben das untersucht. Ist Slow Baking-Brot tatsächlich bekömmlicher? [mehr]

Weitere Informationen

Rezept

Slowbaking: Dinkelbrot

Ende der weiteren Informationen

Allergien – wenn das Immunsystem Amok läuft

Videobeitrag

Video

zum Video Allergien – wenn das Immunsystem Amok läuft

Ende des Videobeitrags

Der Ursprung einer Allergie liegt in unserem Immunsystem - eine Verteidigungsarmee, die gefährliche Erreger wie Bakterien oder Viren bekämpft. Doch bei Allergenen täuscht sich das Immunsystem und schlägt fälschlicherweise Alarm. Was genau passiert dann im Körper? [zum Video]

Allergiepatienten - oft allein gelassen

Videobeitrag

Video

zum Video Allergiepatienten - oft allein gelassen

Ende des Videobeitrags

Jeder dritte Erwachsene und jedes vierte Kind in Deutschland leidet unter einer Allergie. Und jedes Jahr werden es mehr. Die Forschung läuft auf Hochtouren und versucht herauszufinden, warum es immer mehr und immer schwerere Verläufe der Erkrankung gibt. Denn der Heuschnupfen ist eine schwer unterschätzte Volkskrankheit, die nicht oder falsch behandelt schlimme Folgen haben kann. [mehr]

Ambrosia-Allergie: Gefahr durch Pollen

Videobeitrag

Video

zum Video Ambrosia-Allergie: Gefahr durch Pollen

Ende des Videobeitrags

Dass Blüten- und Gräserpollen zurzeit bei vielen Menschen Allergien auslösen, ist bekannt. Zu den stärksten Allergieauslösern der Pflanzenwelt aber gehören die Pollen der Ambrosia. Das Aufrechte Traubenkraut (Ambrosia artemisiifolia) wurde bereits 1860 mit Getreidelieferungen aus Nordamerika nach Europa eingeschleppt. Inzwischen breitet sich Ambrosia durch den Klimawandel und durch Beimischung in Vogelfutter auch hierzulande zunehmend aus. Wie lässt sich die Ausbreitung verhindern? [zum Video]                           

Hausstaubmilben-Allergie: Neue Tablette gegen Asthma

Videobeitrag

Video

zum Video Hausstaubmilben-Allergie: Neue Tablette gegen Asthma

Ende des Videobeitrags

Im warmen Bett fühlen sie sich besonders wohl: Hausstaubmilben. Sie genießen das feuchtwarme Milieu und finden hier reichlich Nahrung, denn sie ernähren sich von abgestorbenen Hautschüppchen. Bis zu zwei Millionen der winzigen Spinnentiere leben in einer einzigen Matratze. Für den Menschen kann das schlimme Folgen haben: Hausstaubmilben können Allergien und Asthma verursachen. Zur Desensibilisierung gibt es jetzt eine neue Tabletten-Therapie, die auch das Asthma lindern soll. Wie gut hilft das den Betroffenen? [zum Video]

Einfluss des Mikrobioms auf Allergien und Neurodermitis

Videobeitrag

Video

zum Video Einfluss des Mikrobioms auf Allergien und Neurodermitis

Ende des Videobeitrags

Nicht alle Bakterien, die auf unserem Körper einen Platz gefunden haben, sind uns wohlgesonnen. In Pollen haben Wissenschaftler Mikroben entdeckt, auf die Allergiker ebenfalls reagieren könnten. Manche wie Staphylococcus aureus - fördern sogar Hauterkrankungen wie Neurodermitis. Nun gibt es einen neuen Therapiesansatz. [zum Video]

Anaphylaktischer Schock – Was tun, wenn das Immunsystem Alarm schlägt?

Eine Frau kratzt sich
Bild © Imago Images

Allergien sind  für viele Menschen ein Problem, besonders aber für diejenigen, bei denen die Reaktion heftig ausfällt. Die stärkste allergische Reaktion, der so genannte anaphylaktische Schock, kann im Extremfall lebensbedrohlich sein. [mehr]

Warum Allergien immer häufiger werden

Heuschnupfen: Nase putzen im Auto
Allergiegeplagte Autofahrer könnte es jetzt öfter aus der Spur hauen. Bild © Imago Images

Jeder dritte Deutsche hat eine Allergie. Ob Heuschnupfen, Hausstaub- oder Nahrungsmittelallergien, die Zahl derer, die davon betroffen sind, hat in den letzten Jahrzehnten massiv zugenommen. Experten nennen vier Hauptursachen. [mehr]

Moderation: Thomas Ranft

Sendung: hr-fernsehen, "alles wissen", 18.04.2019, 20:15 Uhr