In dieser Sendung von alles wissen geht es um das Thema "Wohnen". Wie geht richtiges Lüften? Wie geht es den Schülern im Homeschooling? Und wie geht maßgeschneidertes Energiesparen für alte Häuser? Ist Energie aus Fäkalien eine ökologisch sinnvolle Maßnahme? Wie verändert Corona unsere Städte? Und wie klein sind diese Tiny Houses eigentlich tatsächlich?

Richtig Lüften

Videobeitrag

Video

zum Video Richtig Lüften

Ende des Videobeitrags

Stoßlüften, Querlüften, oder doch Fenster kippen? Wohnungen regelmäßig zu lüften, ist enorm wichtig – nicht nur in Zeiten des Corona-Virus. Neben zu hoher Luftfeuchtigkeit und zu wenig Sauerstoff belasten auch noch Schadstoffe unser Raumklima zuhause. Aber wie geht richtiges Lüften nun genau? Unsere alles wissen-Reporterin wird das klären und hat Experten befragt.

Schulkinder Zuhause: Was Corona mit ihnen macht

Videobeitrag

Video

zum Video Schulkinder Zuhause: Was Corona mit ihnen macht

Ende des Videobeitrags

Das Leben in der Corona-Pandemie ist auch für Kinder und Jugendliche eine Herausforderung: Sie bleiben zuhause, machen "Homeschooling" und haben weniger Kontakt mit Gleichaltrigen. Wie geht es ihnen damit? Kinder und Jugendliche berichten über ihren Alltag.

Dämmung 2.0 – maßgeschneidertes Energiesparen für alte Häuser

Je älter die Häuser, desto mehr Energie rauscht bei deren Beheizung unnötig durch Schornstein und Wände. Doch energetische Sanierungen sind zeitaufwendig und teuer. Eine Idee aus den Niederlanden könnte dem Thema neuen Schwung verleihen. [zum Video]

Energie aus der Toilette – Hamburg Water Cycle

Energie aus Fäkalien – was wenig appetitlich klingt, entpuppt sich als ökologisch sinnvolle Maßnahme. Bei der Vergärung unserer Ausscheidungen entsteht Biogas, das in Wärme und Strom umgewandelt werden kann. In einer Wohnsiedlung in Hamburg testen Familien diese Zukunftsprojekt, bei dem ein geschlossener Energiekreislauf natürliche Ressourcen geschont. [zur Komplettsendung]

Wie Corona unsere Städte verändert

Gähnende Leere in den Innenstädten und Fußgängerzonen. Die Corona-Pandemie trifft viele Händler hart. Doch schon jetzt ziehen Stadtplaner und Architekten Lehren aus der Krise, die Städte nachhaltig verändern könnten. Was wäre, wenn Corona nicht der Anfang vom Ende wäre – sondern der Beginn von etwas ganz Neuem? [zum Video]

Tiny Houses

Videobeitrag

Video

zum Video Tiny Houses

Kleines Architekturmodell auf einer Wiese.
Ende des Videobeitrags

Wohnen ist, zumindest in den Städten und deren Speckgürteln, teuer geworden. Wie kann man sich Wohnen angesichts hoher Mieten noch leisten? Oder den Traum von den eigenen vier Wänden verwirklichen? Geht das überhaupt noch? Ja, sagen immer mehr Menschen – und entdecken eine Wohnform, die aus den USA stammt und mittlerweile auch hierzulande immer mehr Anhänger findet: Tiny Houses, auf Deutsch: Winzige Häuser. Und klein heißt wirklich: sehr klein.


Moderation: Thomas Ranft
Sendung: hr-fernsehen, "alles wissen", 04.03.2021, 20:15 Uhr