Ist die Chips-Tüte erst einmal offen, die Schokolade geknackt, hat man keine Ruhe bis sie endlich aufgefuttert sind. Dieses Problem kennen viele von uns. Aber woran liegt das? Ist unser Körper einfach nur gierig auf die schnelle Energie durch Zucker? Sind es die salzigen Gewürzmischungen oder Geschmacksverstärker, die Snacks unwiderstehlich machen? Forscher von der Uni Erlangen-Nürnberg haben die Ursache herausgefunden. Sie sind auf eine – wie sie sagen – „Naschformel“ gestoßen, die unser Gehirn praktisch schachmatt setzt.