Rund 180 Nutztierrassen in Deutschland sind in ihrem Bestand gefährdet oder sogar vom Aussterben bedroht. Das kann gravierende Folgen für die Tierzucht und damit auch für uns Menschen haben. Dabei würde es sich lohnen, selten gewordene Arten wie das Rote Höhenvieh, das Deutsche Sattelschwein oder das Altsteirer Huhn zu erhalten. Denn sie verfügen über das, was den im Trend liegenden Hochleistungs-Zuchttieren fehlt: sie sind deutlich robuster und widerstandsfähiger gegen Krankheitserreger und weniger anspruchsvoll in der Haltung.