Es gibt wieder mehr Bienenvölker in Deutschland und auch mehr Imker, trotzdem sterben nach wie vor viel zu viele Bienenvölker, als es natürlich wäre. Sie leiden unter Krankheiten und Parasiten wie der todbringenden Varroamilbe. Antonio Gurliaccio und Moses Martin Mrohs haben sich des Problems angenommen und eine Baumhöhlensimulation, eine sogenannte Klotzbeute entwickelt. Sie ermöglicht es, Bienen artgerecht - inklusive eines natürlichen Ökosystems - zu halten. Dazu gehört auch der winzige Büchersporpion, der den Bienen hilft, ihre Feinde wie die Varroamilbe in Schach zu halten.