Wasserstraßen sind wie Autobahnen auf dem Ozean: Schiffe können sich an ihnen orientieren und Waren sicher über die Meere transportieren. Aber diese marinen Handelsrouten sind auch das Einfallstor für eine unsichtbare Invasion: Pflanzen und Tiere, die begünstigt vom Klimawandel und dem weltweiten Schiffsverkehr in Meeren landen, in die sie eigentlich nicht hinein gehören. Was das für die Nordsee bedeutet, erforschen Wissenschaftler der Senckenberg-Gesellschaft.