Gärtnern auf dem Balkon
Auch auf dem eigenen Balkon kann leckeres Gemüse wachsen. Bild © Imago

"Verwandle Deinen Balkon in eine Gemüseoase" - Gemüse anbauen, dazu brauchen Sie keinen eigenen Garten, viel Leckeres gedeiht auch auf dem Balkon.

Gut geeignet für Einsteiger sind Kräuter

Basilikum, Schnittlauch, Salbei und Thymian brauchen nicht viel Platz und sind sehr robust. Sie verzeihen auch Unwetter und Temperaturschwankungen. Ebenfalls pflegeleicht sind Tomaten,  Paprika, Bohnen und Gurken . Sie gedeihen vor allem auf Balkonen, die nach Südosten oder Südwesten ausgerichtet sind. Auch Radieschen, Möhren oder Erdbeeren (Requisiten) tragen schnell und zuverlässig Früchte.

Wer einen schattigen Balkon hat, braucht übrigens nicht auf Gemüse zu verzichten

Viele Salate wie Kopfsalat, Pflücksalat, Feldsalat oder Rucola mögen ohnehin keine Hitze und pralle Sonne. Besonders Feldsalat mag es schattig, auch Kohlsorten wie Kohlrabi fühlen sich wohl. Oder sie kultivieren Schattenfreunde wie Pilze, Walderdbeeren oder Heidelbeeren. Kräuter wie Waldmeister, Bärlauch, Liebstöckel und Schnittlauch (Requisiten) fühlen sich ebenfalls im Schatten wohl.

Geeignete Töpfe und Erde sind wichtig

Achten Sie immer auf ausreichend große Töpfe, damit die Pflanzen gut wurzeln können. Achten Sie auf geeignete Erde, sorgen Sie mit Dünger für ausreichend Nährstoffe. Wenn dann noch ein leichtes Lüftchen weht – perfekt. Besonders viele Pflanzen können sie in einer Hängeampel unterbringen.

Ein guter Tipp zum Schluss

Keine Scheu vor Nützlingen! Sie bereichern ihr Mini-Ökosystem und ein Insektenhotel passt auch auf einen kleinen Balkon. Die Bewohner, zum Beispiel Ohrenkneifer,  schätzen den Unterschlupf und danken es mit ihrem Hunger auf Blattläuse. Bienen und Schmetterlinge fühlen sich übrigens dort wohl, wo es vom Frühjahr bis zum Herbst üppig blüht – das erreichen Sie mit einer abwechslungsreichen Bepflanzung. Auch unter der Erde geht nichts ohne Nützlinge. Regenwürmer sind die besten Freunde des Gärtners…

Sendung: hr-fernsehen, "Alles Wissen", 17.05.2018, 20:15 Uhr