Salat, Spinat und Kürbis – im Moment ist die Vielfalt an Gemüse riesig.  Aber wie gesund ist eigentlich das, was auf unseren Feldern wächst? Ist Salat tatsächlich „nicht nahrhafter als ein feuchtes Papiertaschentuch“, wie einige behaupten? Und kann man Obst und Gemüse in der Stadt bedenkenlos ernten oder sind sie mit Schadstoffen belastet?  Was ist mit Apfel, Birne und Zwetschge? Viele Früchte sind jetzt reif. Die Bäume hängen voll und locken uns am Wegesrand. Darf man die einfach ernten? Ist Mundraub erlaubt? 

Und wie gut wird die Ernte 2020 überhaupt ausfallen? Viele heimische Sorten leiden unter dem Klimawandel. Hitze, Dürreperioden und Starkregen-Ereignisse häufen sich, neue gefräßige Schädlinge wandern ein. Hilft da nur noch die Chemiekeule? Oder gibt es alternative Anbaumethoden, die die Landwirtschaft zukunftsfähig machen. Die Sendung zeigt, welche kulinarischen Obst- und Gemüse-Highlights Frühling, Sommer, Herbst und Winter bieten und welche so gesund sind, dass Sie diese unbedingt in ihren Speiseplan aufnehmen sollten.

Sendung: hr-fernsehen, "Obst und Gemüse - nachhaltig gesund", 14.09.20, 20:15 Uhr