Einmal im Leben einen echten Schatz finden – ein Traum für Sondengänger, die mit Metalldetektoren nach wertvollen Objekten im Erdreich suchen. Doch selten kommt dabei etwas so Sensationelles ans Tageslicht wie der Pferdekopf von Waldgirmes im Lahn-Dill-Kreis. Rund 2000 Jahre alt, 15 Kilogramm schwer und geschätzt mehr als eine Million Euro wert. Wem gehört der Schatz? Dem Finder, dem Grundbesitzer oder dem Land Hessen? Und worauf kommt es bei der Schatzsuche an?