Frisches, knuspriges Brot – wer möchte da nicht gerne reinbeißen. Das Dumme ist nur, dass Brot so schnell alt wird. Kaum gekauft oder gebacken, fängt die Kruste an labberig und weich zu werden, das Brot trocknet aus und wird schon nach wenigen Tagen ungenießbar. Dabei kann es bei richtiger Lagerung viel länger halten. Aber wie geht es richtig? Im Brotkasten? In speziell beschichteten Tüten? Oder im Brottopf aus Steingut? Alles Wissen macht den Test und zeigt, auf was Sie achten sollten.