hr-Reporter Stefan Venator hat sich auf einen ungewöhnlichen Weg begeben: Er wollte mit Menschen sprechen, die mitten im Leben mit dem Tod auf Du und Du sind, um von ihnen zu erfahren, was der Tod für sie bedeutet. Er trifft auf seiner Reise unter anderem eine todkranke junge Frau, Menschen mit Nahtoderfahrungen und solche, die mit Technik dem Tod ein Schnippchen schlagen wollen. Von einer darf er lernen, wie man eine Urne respektvoll zum Grab trägt. Besondere Begegnungen mit besonderen Menschen, die angesichts des Todes ihr Leben nach einer Maxime gestalten: Positiv.