Am 2. September 1999 verschwindet die achtjährige Johanna Bohnacker aus Bobenhausen spurlos. Erst ein halbes Jahr später entdecken Spaziergänger die Überreste von Johannas Leiche. Experten vom LKA können zwar Faserspuren sicherstellen, doch diese Spur führt zunächst nicht weiter. Der Täter wird nicht gefunden. Drei Jahre nach dem Verschwinden von Johanna bleibt den verzweifelten Eltern nichts anderes übrig, als an das Mitgefühl des mutmaßlichen Mörders ihrer Tochter zu appellieren.

In Crime Time – Auf den Spuren eines Kindermörders kommen die zu Wort, die 20 lange Jahre nichts unversucht ließen, den Mörder zu fassen und den Eltern etwas Seelenfrieden zu verschaffen: der Staatsanwalt, die Ermittler*innen und der Leiter der zuständigen Sondereinsatzkommission. Es war ein Welg voller Einbahnstraßen, voller Ohnmachtsgefühlen und immer wieder kleinen Hoffnungsschimmern.

Es ist das Jahr 1999, als die achtjährige Johanna nicht mehr vom Spielen nachhause kommt. Erst sieben Monate später wird ihre Leiche in einem Waldstück gefunden. Nun beginnt die verzweifelte Suche nach dem Mörder des kleinen Mädchens und für die Eltern die seelische Tortur: Was wurde ihrer Tochter angetan? Erst nach knapp 20 Jahren kommen die Ermittlungen dem potentiellen Mörder auf die Schliche: Rick J. Doch wird man ihm überhaupt noch nachweisen können, dass er Johanna kaltblütig ermordet hat? In der Dokumentation kommen die zu Wort, die 20 lange Jahre nichts unversucht ließen, den Mörder zu fassen und den Eltern etwas Seelenfrieden zu verschaffen: der Staatsanwalt, die Ermittelnden und der Leiter der zuständigen Sondereinsatzkommission. Es war ein Weg voller Einbahnstraßen und Ohnmachtsgefühlen und immer wieder kleinen Hoffnungsschimmern. Crime Time - Auf den Spuren eines Kindermörders ist ein Dreiteiler zu einem der emotionalsten hessischen Fälle der jüngsten Kriminalgeschichte: der Fall der achtjährigen Johanna Bohnacker!

Sendung: hr-fernsehen, "Crime Time – Auf den Spuren eines Kindermörders", 15.04.2021, 21:00 Uhr