defacto

Weihnachten steht schon vor der Tür und das Geschenke-Shoppen steht an. Der Einzelhandel hofft auf gute Geschäfte. Doch immer mehr Menschen kaufen lieber online als sich in die Innenstädte zu bewegen. Weitere Themen: Paketfahrer – Ausgebeutet für den Online-Boom? | Waldrodung für Windräder – Wie im Reinhardswald um die Energiewende gerungen wird | Unsichtbare Gefahr – Wie sich Bauern und Behörden auf die Afrikanische Schweinepest vorbereiten | Schwere Vorwürfe gegen Solarfirma – Kunden in Verkaufsgesprächen getäuscht | Probleme mit dem Gasanschluss: keine Heizung und kein heißes Wasser – defacto hilft | Knochenjob Weihnachtsmarkt-Verkäufer – defacto im Selbstversuch

Jetzt reicht's

defacto
Video

zum Video Probleme mit dem Gasanschluss: keine Heizung und kein heißes Wasser – defacto hilft

Roland Weber aus Kelkheim am Taunus hatte in den 1960er Jahren eine Nachtspeicherheizung in seinem Haus verbaut. Im Frühjahr 2018 riet ihm ein Heizungskontrolleur zu einer neuen Gastherme, da Nachtspeicherheizungen sehr kostspielig seien. Daraufhin hat Roland Weber im Mai einen Vertrag mit der Mainova AG geschlossen und sich im August von einer Fachfirma eine Gastherme einbauen lassen. Seither aber zieht sich der Erdgas-Hausanschluss in die Länge.

Über uns

zum Artikel Robert Hübner

"defacto ist für mich die Chance, Vorgänge rund um Politik und ihre Auswirkungen auf die Menschen hautnah mitzuerleben." Moderator Robert Hübner erklärt, was er am Format von "defacto" besonders schätzt.