Ewald Staubach ist vor einigen Jahren an ALS erkrankt. Bei ihm ist die Krankheit so weit fortgeschritten, dass er seinen Kopf nur noch schlecht halten kann. Außerdem sacken seine Beine weg, da er in den Muskeln keine Kraft mehr hat. Ewald Staubach kann sich nur sehr schwer selbst bewegen. Aber auch seine Lebensgefährtin kann ihn nicht mehr hochziehen, da sie ein starkes Rückenleiden hat. Im Juli beantragte die Klinik für ihn einen Rollstuhl mit Aufstehfunktion, dieser wurde auch von der Knappschaft bewilligt. Aber seither streiten die Krankenkasse und der MDK mit Familie Staubach, welches Rollstuhl-Modell ihm nun konkret zusteht. Den teuren, aber notwendigen, Rollstuhl sah die Kasse als unangemessen und zahlte nicht.