Annegret Bah aus Frankfurt ist vor 10 Jahren an Multipler Sklerose erkrankt, sitzt seitdem im Rollstuhl. Trotz ihrer Einschränkungen arbeitet sie weiterhin als Assistentin in einer Anwaltskanzlei. Um von zu Hause zur Arbeit zu gelangen, benötigt sie einen Transportdienst. Bis Anfang 2019 hat die Agentur für Arbeit die Transportkosten übernommen. Danach müsste eigentlich die Deutsche Rentenversicherung für die Transportkosten aufkommen. Darauf wurde Annegret Bah in einem Bescheid vor anderthalb Jahren hingewiesen.