Noch immer macht die Tat fassungslos. Am 19. Februar tötet Tobias R. in und vor Shishabars in der Hanauer Innenstadt und im Stadtteil Kesselstadt neun Menschen aus rassistischen Gründen. Später werden er und seine Mutter ebenfalls tot aufgefunden.

Politiker reisen in die Stadt am Main und bekunden in ihr Beileid und ihre Solidarität mit den Opfern und Angehörigen. Dann reisen sie wieder ab. Zurück bleiben die Angehörigen mit ihrer Trauer und ihrer Verzweiflung. defacto ist nach Hanau gereist und hat die Familien der Opfer besucht und mit ihnen über die schrecklichen Erlebnisse und den Verlust ihrer Lieben gesprochen.  

Volkmarsen -  eine Stadt im Ausnahmezustand

Videobeitrag

Video

zum Video Volkmarsen - eine Stadt im Ausnahmezustand

Einsatzkräfte nehmen in Volkmarsen Spuren auf.
Ende des Videobeitrags

Ein 29-Jähriger fährt mit seinem Auto in den Rosenmontagszug in Volkmarsen. Weiterhin sind viele Fragen ungeklärt. Sicher ist, der Täter verletzt über 60 Personen. Einige von ihnen schwer. Unter den Opfern sind auch Kinder. Was sagen die Anwohner eine Woche nach der Tat? defacto hat sich in Volkmarsen umgesehen und geht vor Ort diversen Spuren nach.

Zu wenig Geld vom Jobcenter – Warum Hartz IV-Empfänger in Fulda keine Wohnungen mehr finden  

Videobeitrag

Video

zum Video Zu wenig Geld vom Jobcenter – Warum Hartz IV-Empfänger in Fulda keine Wohnungen mehr finden

Jobcenter (Sujetbild)
Ende des Videobeitrags

Den Beziehern von Hartz IV und ALG II muss das Jobcenter Wohnkosten in angemessener Höhe bezahlen. Das ist gesetzlich so vorgesehen. Allerdings ist vielerorts umstritten, wie hoch die Unterkunftskosten sein dürfen. Ein weiterer Knackpunkt: wie sind sie diese Kosten zu berechnen? Es gibt keine bundeseinheitlichen Standards. Jedes Jobcenter berechnet das eigenständig.

Auch in Fulda machen sich so Probleme bemerkbar. Denn in der osthessischen Stadt sind die Mieten in den vergangenen Jahren rasant gestiegen. Betroffene finden zu den vom Jobcenter berechneten Wohnkosten auf dem Markt längst keine Angebote mehr. defacto hat sich vor Ort umgesehen und mit mehreren Betroffenen gesprochen. Unter anderem muss eine junge Familie mit mehreren Kindern in einer maroden Wohnung hausen. Ein Alleinstehender hat seit über einem Jahr keinen festen Wohnsitz, weil auch er in Fulda keine Wohnung findet.

Moderation: Robert Hübner

Sendung: hr-fernsehen, "defacto", 02.03.2020, 21:00 Uhr