Was wird aus den Buderus-Wohnungen in Wetzlar? defacto hakt nach Im Oktober 2018 hat defacto die Mieter der Eisenstraße in Wetzlar besucht. Ihr Sorgen waren groß, denn die Firma Bosch wollte ihre Wohnungen verkaufen. Die rund 1000 ehemaligen Buderus-Werkswohnungen in Wetzlar und Lollar sollten in einem Bieterverfahren veräußert werden. Ulrich Scheliga wohnt seit 52 Jahren in einer der günstigen Wohnungen in Wetzlar. Er und die anderen Mieter hatten Angst, dass Bosch die Wohnungen an einen Immobilienhai verkaufen würde, der die Wohnungen dann luxussaniert. Das hätte für ihn und rund 2500 Mieter bedeutet, dass sie sich die Mieten nicht mehr leisten könnten.