Manchen mag es überraschen, aber Bienen könnten bei der Polizei oder beim Zoll bald als "Drogenspür-Bienen" eingesetzt werden. Denn Bienen haben eine bessere "Nase" als gut abgerichtete Hunde. Wissenschaftler der Universität Gießen forschen mit ihnen seit Jahren. Sie können mit einfachen Mitteln Bienen so konditionieren, dass sie zu Drogen- oder Sprengstoffdetektoren werden. Während Spürhunde mindestens ein Jahr dafür brauchen, gelingt das bei Bienen in 13 Minuten. Bienen kann man auf viele unterschiedliche Stoffe dressieren. Kommt jetzt Kommissar Biene? Wie realistisch wäre ihr Einsatz? defacto hat bei Wissenschaftlern, Imkern und bei den Sicherheitsbehörden nachgefragt.