Dieser Tage verschicken die Städte die Zu- und Absagen für die Hortplätze, und die Sorge der Eltern ist groß, ob das eigene Kind eine Betreuung findet. Ansonsten müssten sie bis zur Einschulung im Sommer eine private Betreuung suchen, Teilzeitarbeit beantragen oder schlimmstenfalls den Job aufgeben und das Kind nachmittags nach der Schule selbst betreuen. Insbesondere in Städten wie Frankfurt sind die Betreuungsplätze für Kinder über 6 Jahren knapp. Obwohl Eltern seit Jahren dagegen protestieren, kommen die Verantwortlichen mit dem Ausbau der Angebote nur langsam voran.