Auch bei Kinderärzten sind die Wartezimmer häufig überfüllt. Die Konsequenz: viele kleine Patienten werden wegschickt ohne behandelt worden zu sein. Immer mehr Kinderärzte legen willkürlich Grenzen fest, aus welchem Einzugsbereich sie Kinder aufnehmen. Einen Kinderarzt zu finden ist so nicht leicht. Dabei sind junge Eltern in Hessen gesetzlich verpflichtet ihre Kinder zu den Vorsorge-Untersuchungen zu bringen. Die Konsequenz für viele Eltern ist oft eine monatelange Suche nach einem Arzt. Nun soll eine neue Bedarfsrichtlinie Abhilfe schaffen, hessenweit könnten 40 neue Kinderarztsitze entstehen. Doch reicht das aus?