Seit Wochen gelten bundesweit strenge Regelungen, um die Corona-Pandemie einzudämmen. Aber so richtig einig sind sich die Bundesländer dann doch nicht. Das zeigt sich nun auch bei den ersten Lockerungen, die gerade beschlossen wurden. In Hessen zum Beispiel öffnen Friseure, Tierfriseure bleiben aber geschlossen. In Rheinland-Pfalz dagegen sind Tierfriseure schon offen. Unfair findet das Franziska Knabenreich-Ratz aus Eltville. Sie hat einen Hundesalon und sagt: „für mich ist die Situation existenzbedrohend“. Das befürchten auch Inhaber von größeren Geschäften, die im Gegensatz zu kleineren Läden noch nicht aufmachen dürfen. defacto hat sich die einzelnen Lockerungen in Hessen genau angeschaut.