Max Ackfeld ist 20 Jahre alt und hat das Down-Syndrom. "Ich bin ein ganz normaler Mensch", sagt er. Nur eben mit einer Behinderung. Und so wie jeder normale Mensch hat auch Max einen großen Traum: Er möchte Schauspieler werden. Immer wieder kreisen seine Gedanken um das Schauspiel: Um die Bühne, die Scheinwerfer, die Kostüme und das Publikum. Genau das will Max auch erleben! Viele Tage übt er zu Hause, lernt Texte auswendig und liest sich Theater-Skripte durch. Denn sein großer Traum ist zu Greifen nah: In Darmstadt wird Faust aufgeführt. Und Max darf mitspielen. Der Text ist kompliziert, die Aufführung anspruchsvoll. Aber Max stellt sich der Herausforderung - und genießt dabei sein ganz besonderes "Theatergefühl".