Stefan Bremer-Riedl aus Bad Vilbel hat Ende 2018 seinen Gasversorger gewechselt. Er erhielt auch eine Eingangsbestätigung mit dem Wechseltermin zum 1. Januar 2019. Aber drei Monate später erfährt er durch eine Rechnung, dass der Wechsel zu seinem gewünschten Gas-Lieferanten gar nicht geklappt hat. Stattdessen wurde er beim lokalen Gasversorger angemeldet. Und der ist deutlich teurer. Rund 400 Euro Mehrkosten sind so entstanden. “Jetzt reicht’s!” denkt sich Stefan Bremer-Riedl und schaltet "defacto" ein.