Jedes Jahr in der Vorweihnachtszeit wenn die Kauflaune und der Konsum steigen kommen sie wieder in die Fußgängerzone, die Bettler aus Osteuropa. Meistens sind sie in Bettelbanden organisiert, die aggressiv Passanten anbetteln. Das ist „professionelles Betteln als Geschäftsmodell“ sagt Frank Diergarth. Der Immobilienverwalter vom Verein „Neue Zeil“ vertritt Anlieger und Geschäftsleute. Seit Jahren beobachtet er mit Sorge die Profibettler auf der frequenzstärksten Einkaufsmeile Deutschlands.