Viele Schicksale, viele bewegende Begegnungen. Das erleben die defacto-Reporter*innen immer wieder, wenn sie versuchen Menschen bei ihrem Ärger mit Behörden oder ihren Sorgen zu helfen. Das Interesse an den Menschen und ihren Lebensgeschichten reißt nicht ab, wenn die Kamera danach aus ist.