Die Debatte um Werbung für Schwangerschaftsabbrüche schlägt nicht nur in der gesamten Bundespolitik hohe Wellen, sondern auch bei betroffenen Ärzten und Schwangeren.