Zunehmend mehr Zahnärzte finden keine Auszubildenden für den Beruf der zahnmedizinischen Fachkraft mehr. Das Image des Berufes ist bescheiden. Die Schulbildung der Bewerberinnen allerdings auch, beklagen die Zahnärzte. Verlässlichkeit und Loyalität gegenüber dem Arbeitgeber sind keine verbindlichen Tugenden mehr. Ausbildungsabbrüche und gekündigte Arbeitsverhältnisse, am Ende geht das zu Lasten der Patienten. Denn ohne eine Hilfe am Behandlungsstuhl geht gar nichts. defacto will wissen, woran das liegt.