Der Rentner Boris Breczinski hat etliche Platzwunden, eine Gehirnerschütterung und zahlreiche weitere Verletzungen erlitten, weil ein pensionierter Postbeamter namens Scherer, den Welka verteidigt, ihn absichtlich angefahren hat. Der schweigsame Sonderling gesteht die Tat und ist bereit, wegen schwerer Körperverletzung ins Gefängnis zu gehen. Scherer gibt kein Wort darüber preis, warum er jemanden verletzen wollte, den er offenbar gar nicht kennt. Mit Hilfe der Tochter seines Mandanten findet Welka jedoch heraus, dass Breczinski Scherer sehr wohl ein Begriff ist: Als Marineoffizier war Breczinski gegen Ende des Zweiten Weltkrieges maßgeblich dafür verantwortlich, dass Scherers Eltern ertrinken mussten.