Sebastian Britten hat die Fähigkeiten seines neuen Kollegen Thomas Welka schätzen gelernt, den er für einen typischen, aber brillanten Winkeladvokaten hält. Gemeinsam suchen die beiden einen juristischen Weg, um eine Todkranke von ihrem unmenschlichen Schicksal zu erlösen: Familienvater Marco Johannsen will seiner krebskranken Frau, für die es keine Hoffnung gibt, das Leiden ersparen und per Gerichtsbeschluss aktive Sterbehilfe durchsetzen. Die Frau ist gegen alle Schmerzmittel allergisch. Ihr Morphium zu geben, um die Qualen zu lindern, würde sie töten. Deshalb verweigern die Ärzte eine Schmerzbehandlung. Sebastian glaubt, dass die gesetzliche Regelung der in Deutschland geltenden Sterbehilfepraxis in diesem speziellen Fall verfassungswidrig ist.