Ein bisschen Frieden, ein bisschen Freiheit und ein Hauch von Exotik, und zwar ohne die Sorge, sich mit Corona anzustecken. In diesem Sommer ist wieder Hochbetrieb am Campingplatz Gohren am Bodensee. Viele, die sonst in die Ferne schweifen, machen zum ersten Mal hier Urlaub.

Der Film begleitet die Camper bei ihrer Suche nach dem kleinen Glück auf dem größten Campingplatz am See, beim Grillen, beim Segeln oder einfach nur beim Faulenzen. Ein Rentnerehepaar hat das eigene Haus verkauft, um den Sommer am See zu verbringen. Zwei Abiturientinnen verzichten auf den Partyurlaub am Ballermann und sind in Gohren gestrandet. Der arbeitsame Platzwart rackert sich für das Wohl der Gäste ab, die Seelsorgerin von "Kirche unterwegs" will die Camper zur "Besinnung" bringen. Alle vereint der Wunsch, beim Campen am Bodensee ein wenig heile Welt in Zeiten von Corona zu erleben.

Ein Film von Alfred Knödler
Sendung: hr-fernsehen, "Die Camper vom Bodensee", 28.07.2021, 21:45 Uhr