Der ehemalige Hotelbesitzer Torben Westfal hat sich in einen Berliner Forst zurückgezogen und lebt dort unter primitiven Umständen. Er wird der Wilderei bezichtigt: Das Verzehren oder Verwerten auch von toten Tieren aus dem Wald ist in Deutschland verboten.

Vermittelt wurde der Fall durch Jette, eine ehemalige Schülerpraktikantin von Romy, die ihrem Onkel Torben helfen will. Der Waldpächter Pavel Lindner hat ihn angezeigt, offenbar will er Torben mit juristischen Mitteln aus dem Wald vertreiben. Romy gegenüber zeigt sich Torben Westfal beratungsresistent. Statt sich zu entschuldigen, wie mit Romy vereinbart war, beschimpft er Lindner vor Gericht. Der Streit eskaliert: Torben und Lindner prügeln sich im Wald, dabei schlägt Torben den Waldpächter nieder. Jetzt wird Torben auch noch Körperverletzung vorgeworfen. Da er keinen festen Wohnsitz hat, droht sofortige Untersuchungshaft.

Ada zögert, ihren Ausbildungsvertrag zu unterschreiben, was Romy nicht verborgen bleibt. Ringo hat Ada Zweifel eingeredet: Will sie etwa weiterhin so viel arbeiten, für so wenig Geld? Während Romy sich in den Tanzstunden mit Rudi Illic über den aktuellen Fall streitet, erlebt Ada einen Schreckmoment: In einem Busfahrer glaubt sie ihren Vater Peter Holländer zu erkennen.

Darsteller:
Romy Heiland Christina Athenstädt
Ada Holländer Anna Fischer
Karin Heiland Peggy Lukac
Paul Heiland Rüdiger Kuhlbrodt
Ben Ritter Peter Fieseler
Rudi Illic Aleksandar Jovanovic
Ringo Holländer Tim Kalkhof
Peter Holländer Rolf Kanies
und andere
Buch: Stefan Barth und Catrin Lüth
Regie: Oliver Dommenget
Kamera: Florian Foest
Musik: Thomas Klemm