Platte mit Gemüsepommes und Dips

Dieses Rezept für 4 Personen kommt von Hubertus Marquardt, Küchenchef Radisson Blu Hotel Frankfurt.

Zutaten Gemüsepommes:

  • 2 Knoblauchzehen, angedrückt
  • 3 Karotten, gemischte Farben
  • 100 g Knollensellerie
  • 3 große Kartoffeln (Drillinge), festkochend
  • 3 Süßkartoffeln
  • 1 Kohlrabi
  • 1 Spitzpaprika
  • Salz und Pfeffer
  • 10 EL Olivenöl
  • 1 Zweig Rosmarin
  • 1 Zweig Thymian
  • 2 TL Curry

Zubereitung Gemüsepommes:

  • das Gemüse waschen, schälen und in gleich große Stifte schneiden
  • Ofen auf 220°C Umluft vorheizen
  • zuerst die Drillinge und die Süßkartoffeln mit der Hälfte des Currypulvers, Olivenöl, etwas Salz und Pfeffer marinieren
  • auf einem Backblech verteilen und für 10 Minuten bei 220°C in den Ofen schieben
  • wenn 10 Minuten abgelaufen sind, die übrigen Gemüsepommes mit Salz, Pfeffer und der anderen Hälfte des Currypulvers würzen
  • mit dem Rest des Olivenöls marinieren
  • auf das Backblech zu den Kartoffeln geben
  • weitere 12 Minuten bei 190°C in den Ofen schieben

Zutaten Dip weiß:

  • 1 Gurke
  • 1 Knoblauchzehe, geschält
  • 400 g griechischer Joghurt
  • Salz und Pfeffer
  • Olivenöl

Zubereitung Dip weiß:

  • Joghurt mit Salz, Pfeffer und Olivenöl abschmecken und glattrühren
  • Knoblauchzehe pressen und dazugeben
  • Gurke direkt in den Joghurt reiben
  • alles verrühren

Zutaten Dip rot (selbstgemachter Ketchup):

  • 1 Schalotte, in feinen Würfeln
  • 1 Knoblauchzehe, zerdrückt
  • 3 EL Olivenöl
  • 1 Dose ganze Tomaten
  • 1 EL Acceto Balsamico
  • 1 EL Tomatenmark
  • 1 TL Honig nach Geschmack
  • Salz und Pfeffer
  • nach eigenem Belieben: Curry, BBQ-Gewürz, Ingwer

Zubereitung Dip rot (selbstgemachter Ketchup):

  • Schalotten etwa 30 Minuten glasig anschwitzen
  • Knoblauch dazugeben und weitere 10 Minuten mitdünsten
  • Tomatenmark dazugeben und anrösten
  • mit dem Acceto Balsamico ablöschen
  • Dosentomaten dazugeben
  • möglichst 4 Stunden lang, aber mindestens 30 Minuten lang auf niedriger Stufe köcheln lassen
  • mit den Gewürzen abschmecken
  • wenn gewünscht, mit dem Honig nachschmecken
  • die Soße pürieren
  • mit Currypulver, BBQ-Gewürz oder Ingwer kann der Geschmack variiert werden

Tipp:

Heben Sie von dem Gemüse ein paar Teile auf. Karotten, Kohlrabi und Paprika schmecken wunderbar auch als Rawfood zu dem Joghurtdip. So erreichen Sie auch gleich eine attraktive und abwechslungsreiche Anrichtweise, an der sich die Kinder erfreuen. Unterschätzen Sie nicht diesen Aspekt.

Wenn es nicht auf Anhieb klappt mit dem Ofengemüse:

  • Geben Sie das Ofengemüse in einen Wrap oder in ein Pitabrot
  • Machen Sie ein Sandwich draus. Schön bunt und es macht gut satt.
  • Schneiden Sie das Gemüse gemeinsam mit Ihren Kindern. Lassen Sie z. B. die Gurke reiben. Sie werden sehen: Mit der richtigen Motivation funktioniert es.

Sendung: hr-fernsehen, "Die Ratgeber", 20.01.2021, 18:45 Uhr