Video

zum Video Frushi: Fruchtig, süß und voll im Trend

Sushi mit Früchten

Ein Rezept von Sybille Schönberger, Fernsehköchin aus Mörfelden-Walldorf.

Zutaten:

  •  250 g Sushi-Reis nach Packungsanleitung zubereiten (Tipp: geben Sie in das Kochwasser ein Limonen-Blatt und eine halbe angedrückte Zitronengras-Stange. Das verleiht dem Reis eine angenehme Zitrusnote.)
  • 50 g rosa Zucker
  • 100 g fein gehackte grüne Pistazien
  • Schokoladensauce
  • Minze
  • Mango, Trauben, Bananen, Kiwi, Himbeeren
  • Aprikosengelee
  • Kokosraspeln
  • Getrocknete Blüten
  • Abrieb von einer Zitrone und einer Limone

Zubereitung:

Die Zubereitung von Frushi gleicht eher einer Bastelstunde und das großartige daran ist, dass der Phantasie keine Grenzen gesetzt sind. Die Kunst besteht darin, die Früchte kunstvoll mit dem Reis in Einklang zu bringen. Hierbei ist etwas Geschick gefragt. Der Sushi Reis wird kalt auf einer mit Klarsichtfolie belegten Sushi Matte ca. 5 mm hoch zu einem Drittel verteilt. Den Reis ruhig etwas andrücken damit die Inside-Out Maki-Rolle an Festigkeit gewinnt. Nun nach Herzenslust einen 2 cm breiten Streifen quer auf den Reis legen. Nun die Matte anheben und aus dem Reis und Obst eine Rolle formen.

Die Rolle nun in Zucker, Kokosraspeln oder Pistazien gewälzt und in sechs kleine Stücke schneiden. Alternativ die Rolle mit Aprikosengelee einstreichen und mit getrockneten Blüten und Zitrusabrieb verzieren. Zu einem Bananensushi passt hervorragend etwas Schokosauce und Minze.

Nicht verzweifeln! Hier heißt es: Übung macht den Meister. Nicht umsonst dauert die Ausbildung zum Sushi Meister 6 Jahre!

Weitere Informationen

Download

Ende der weiteren Informationen

Sendung: hr-fernsehen, "Die Ratgeber", 23.08.2019, 18:45 Uhr