Gazpacho
In jeder Form eine leckere Erfrischung im Sommer: Gazpacho. Bild © Colourbox.de

Ein Rezept von Hubertus Marquardt, Küchenmeister aus Frankfurt und Gründer von Marqfood.

Zutaten Gazpacho:


  • 2 Schalotten, in Würfel
  • 1-2 Knoblauchzehen, in Würfel
  • 1 gelbe Zucchini, in Würfel
  • ½ Gurke, in Würfel
  • 2 rote Paprikas, in Würfel
  • 10 Kirschtomaten, in Würfel
  • 5 EL Olivenöl
  • 3 EL Balsamicoessig bianco
  • 2 EL Croutons
  • 1 EL Kapern
  • Wasser nach Bedarf

Zutaten Forelle / Marinade für die Forelle:

  • 1 Bachforellenfilet
  • 30ml Olivenöl
  • Saft einer Limette
  • 2 Spritzer Worchestersauce
  • 1 TL Apfelsenf
  • Auf Wunsch gerne noch Champagner, Vodka oder Gin

Zubereitung:

Alle Zutaten wie beschrieben vorbereiten.

Die Zutaten der Forellenmarinade ordentlich verrühren. Einen Teller Dünn mit der Marinade bestreichen. Die Forelle hauchdünn aufschneiden und auf die Marinade geben. Leicht mit der restlichen Marinade bestreichen und kurz ziehen lassen.

Alle in Würfel geschnittenen Gemüse fein mixen. Mit Olivenöl, Essig, Salz und Pfeffer würzig abschmecken.

Das fertige Gazpacho in einen tiefen Teller geben, die Croutons und die Kapern in die Mitte geben und darauf zum Schluss die roh marinierte Forelle geben.

Fügen Sie auf Wunsch gerne noch Champagner, Vodka oder Gin hinzu.

Weitere Informationen

hinweis

Hinweis: Roher Fisch kann mit Hilfe von Zitronensäure gegart werden. Es ist also kein Erhitzen oder Kochen nötig um den frischen Fisch für das Essen vorzubereiten. Durch das Einlegen (Marinieren) der Fischfilets in Limetten- oder Zitronensaft, wird das Eiweiß des Fisches zersetzt.

Ende der weiteren Informationen
Weitere Informationen

Download

Ende der weiteren Informationen


Sendung: hr-fernsehen,
"Die Ratgeber", 13.06.2019, 18:45