Brötchen

Dieses Rezept kommt von Ernährungswissenschaftler Dr. Stephan Lück, Ernährungswerk Köln.

Bio-Zutaten:

  • 300 g Weizenmehl (Typ 550)
  • 200 g Weizenmehl (Typ 1050)
  • 2 EL Sonnenblumenöl
  • 1 EL Leinsamen
  • 1 gestr. TL Jodsalz
  • 1 Würfel frische Hefe
  • 300 ml lauwarmes Wasser
  • Schälchen mit kaltem Wasser (zum Einweichen der Leinsamen)
  • optional Sonnenblumenkerne, Sesam, Mohn

Zubereitung:

  • Hefe aus dem Kühlschrank holen und mit lauwarmem Wasser verrühren
  • Leinsamen in einem Schälchen mit kaltem Wasser einweichen
  • beide Mehlsorten in eine verschließbare Schüssel geben und mit Salz vermengen (Falls Sie kein Mehl-Typ 1050 haben, geht auch Mehl-Typ 550)
  • das Hefewasser zum Mehl geben
  • Öl dazugeben
  • ca. 3 Minuten mit einem Handrührgerät verkneten
  • Leinsamen (ohne Wasser!) hinzufügen und nochmal durchkneten
  • die Schüssel verschließen und den Teig 20 Minuten gehen lassen
  • anschließend zunächst ein Backblech mit Backpapier bereitlegen
  • den Teig mit etwas Mehl leicht durchkneten
  • aus der Masse acht Brötchen formen
  • diese je nach Belieben in Sonnenblumenkerne, Sesam oder Mohn dippen oder einfach ohne Kerne auf das Backblech legen
  • Lassen Sie beim Verteilen auf dem Blech zwischen den Brötchen etwas Platz
  • den Ofen auf 210 Grad Umluft vorheizen
  • bevor die Brötchen in den Ofen kommen, mit einem Sägemesser kreuzweise etwas einschneiden
  • nach 30 Minuten sind die Brötchen fertig
  • herausholen und vor dem Verzehr noch etwas abkühlen lassen

Sendung: hr-fernsehen, "Die Ratgeber", 10.03.2021, 18:45 Uhr