Schwedisches Safrangebäck

Dieses Rezept kommt von Lasse Johansson, vom Restaurant Svea in Frankfurt.

Zutaten:

Zutaten für 20 - 25 Stück:

  • 180 g Puderzucker
  • 2 EL Rum oder Wasser
  • 50 g Hefe
  • 175 g Butter, Raumtemperatur
  • 500 ml Milch (3 % Fett), Raumtemperatur
  • ½ TL Salz
  • 800 g Weizenmehl
  • 25 g Rosinen (nach Belieben in Rum oder Wasser eingelegt)
  • 800 g Mehl (am besten Typ 550)
  • 1 Ei zum Bestreichen
  • 1 EL Milch
  • 2 Päckchen Safranpulver

Zubereitung:

Safranpulver und Salz im Mörser zerstoßen und mit Wasser mischen. Milch, das Safranwasser und Hefe vermischen, dazu kommen Butter, eine Prise Salz und ein Ei. Nach und nach Mehl unterrühren. In der Rührmaschine kneten, bis der Teig geschmeidig wird. Im Ofen bei 30 Grad für 30 Minuten gehen lassen. Backbleche mit Backpapier auslegen und den Teig mit den Händen noch einmal gut durchkneten. Den Teig zu einer Rolle formen und in ca. 3 - 5 cm große Stücke schneiden, aus denen dann Stränge gerollt werden. Diese zu einem S formen und die Enden eindrehen. Die Lussebullar so noch einmal etwa 20 Minuten gehen lassen und dann jeweils mit zwei eingelegten Rosinen verzieren. Ein Eigelb und 1 EL Milch verquirlen, die Lussebullar damit bepinseln und bei 200 Grad etwa 8 - 10 Minuten backen lassen.

Sendung: hr-fernsehen, "Die Ratgeber", 23.11.2020, 18:45 Uhr