Plätzchen

Ein Hauch Italien in der weihnachtlichen Backstube. Diese Mürbteigplätzchen von Kuchenblogger Tobias Müller bringen mit ihrer zitronigen Note Abwechslung auf jeden Plätzchenteller.

Zutaten (für den Teig):

  • 400 g Mehl Typ 405
  • 100 g Feinzucker
  • 1 Päckchen Bourbon Vanillezucker
  • 1 Ei, Größe M
  • 280 g Butter kalt, gewürfelt
  • Abrieb einer Zitrone

Zutaten (für die Füllung):

  • 200 g Lemon Curd (fertig im Glas)
  • Puderzucker zum Bestäuben

Zubereitung:

Zuerst gibt man alle Zutaten für den Mürbteig in eine Schüssel. Dann verknetet man alles zu einem glatten Teig. Der Teig muss anschließend – eingewickelt in Klarsichtfolie - 45 Minuten lang im Kühlschrank ruhen. In der Zwischenzeit kann man den Backofen schon einmal auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen. Nach Ablauf der Kühlzeit rollt man den gekühlten Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche etwa 5 mm dick aus. Jetzt mit einem Keksausstecher ausstechen oder mit einem scharfen Messer zuschneiden. Anschließend drückt man vorsichtig mit einem Schnapsglas kleine Mulden in die rohen Kekse und gibt einen Teelöffel Lemon Curd hinein. Danach kommt das Ganze für 15 Minuten in den Ofen. Sobald die gebackenen Kekse abgekühlt sind, einfach mit etwas Puderzucker bestäuben.

Sendung: hr-fernsehen, "Die Ratgeber", 22.11.2019, 18:45 Uhr