Kastenbrot

Dieses Rezept stammt von Dr. Stephan Lück, Ernährungswerk Köln

Zutaten:

  • 350 ml Vollmilch
  • 50 g Butter
  • 500 g Weizenmehl (Typ 1050)
  • 1 Päckchen Hefe
  • 2 TL Salz
  • 1 EL Zucker

Zubereitung:

  • Den Ofen mit einem Schälchen Wasser auf 170 Grad vorheizen. Oder im Dampfgarer bei 60 % Luftfeuchtigkeit backen.
  • Die Butter, den Zucker und das Salz in warmer Milch auflösen. Die Hefe darin fein verteilen und 5 Minuten ruhen lassen.
  • In einer Rührschüssel mit dem Handrührgerät oder der Küchenmaschine die Milch mit dem Mehl zu einem glatten Teig kneten. Abgedeckt an einem warmen Ort zur doppelten Größe gehen lassen.
  • Die Kastenform mit Butter gründlich einfetten.
  • Den Teig mit etwas Mehl zu einem 25 cm langen Strang kurz durchkneten. In die Kastenform geben und nochmal bedeckt mit einem feuchten Tuch gehen lassen (ca. 20 Minuten).
  • Den Teig auf der Oberfläche mit Wasser bestreichen und dann im Ofen bei 170 Grad ca. 30 Minuten backen.
  • Tipp: Damit das Toastbrot weich wird (wie man es kennt), nur ein bisschen abkühlen lassen und im warmen Zustand gleich in eine Tüte packen.
  • In Scheiben geschnitten lässt sich das Toastbrot auch gut einfrieren. Bei Bedarf einfach aus der Tiefkühltruhe holen und im gefrorenen Zustand toasten.


Sendung: hr-fernsehen, "Die Ratgeber", 27.01.2021, 18:45 Uhr