Bei ADHS denken viele an Kinder und Jugendliche, doch auch Erwachsene leiden an der Krankheit. Den Alltag strukturieren, Aufgaben organisiert angehen - das fällt Betroffenen oft schwer. Sie wirken vergesslich oder schusselig, reden teilweise viel, handeln impulsiv und haben zum Teil Schwierigkeiten, ihre Gefühle zu kontrollieren. Wie wird ADHS bei Erwachsenen diagnostiziert? Welche Probleme entstehen dadurch im Alltag und welche Therapien gibt es?