Im Kampf um die Gleichberechtigung aller Geschlechter erfahren Feministinnen Gegenwind von organisierten, antifeministischen Bewegungen. Die werden in der Öffentlichkeit immer sichtbarer und sind vor allem stark in der rechtsextremen Szene vertreten.

Frauen, die in der Öffentlichkeit stehen, werden von diesen Gruppierungen verbal oder über Social Media-Kanäle beleidigt, erniedrigt und bedroht. Diesen Hass bekamen auch Hanna Seidel und Marie Sassenberg zu spüren. Sie haben sich u. a. dafür stark gemacht, dass „upskirting“ (das heimliche Fotografieren unter Röcken von Frauen) strafbar wird - und waren Hassmails ausgesetzt.

Videobeitrag

Video

zum Video "Upskirting" – Heimliches Fotografieren unter Röcken ist strafbar!

Ein junger Mann fotografiert mit seinem Smartphone auf der Straße zwei jungen Frauen unter ihre Kleider.
Ende des Videobeitrags
Weitere Informationen

Unser Gast im Studio

Prof.*in Dr. Phil. Heike Radvan
Brandenburgische Technische Universität
Lipezker Straße 47
03048 Cottbus

E-Mail: heike.radvan@b-tu.de
Infos unter: www.b-tu.de

Ende der weiteren Informationen

Tierpark Sababurg – Ein Führerschein für Rentiere

Videobeitrag

Video

zum Video Tierpark Sababurg – Ein Führerschein für Rentiere

Uwe Kunze, der sich selber als Rentier-Mann bezeichnet, füttert im Lappland-Lager "Björkträsk" im Tierpark Sababurg bei Hofgeismar im Reinhardswald zwei Rentiere.
Ende des Videobeitrags

Einen Führerschein für Autos haben viele, für Boote auch einige, aber für Rentiere? Im Tierpark Sababurg in Hofgeismar ist es möglich, genau so einen zu erlangen. Hier leben 80 Tierarten auf einem weitläufigen Gelände von über 13 Hektar Weidefläche. Die Tiere des Nordens wohnen im hinteren Bereich des Tierparks – mitten im nordhessischen Reinhardswald, im sogenannten Lapplandlager. Hier können auch Rentier-Touren gemacht werden – denn die Rentiere werden nach einer uralten Tradition aus Lappland trainiert. Aber wofür ist denn nun so ein Rentierführerschein gut? Gibt es, wie bei Autos, Verkehrsregeln zu erlernen und wie genau sieht dann die Führerscheinprüfung aus? Ratgeber-Reporterin Manon Baehr erfährt es von Rentierzüchter Uwe Kunze.

Weitere Informationen

Sie haben Interesse an einer Rentier-Tour?

Infos gibt es unter:
Telefon: 0171 4224929
E-Mail: info@renrajd.com
Infos unter: www.Renrajd.com

Adresse:
Tierpark Sababurg
Sababurg 1
34369 Hofgeismar
Telefon: 05671 766499-0
Fax: 05671 766499-99
E-Mail: info@tierpark-sababurg.de

Öffnungszeiten:
Täglich:
Oktober: 09:00 Uhr bis 18:00 Uhr
November bis Dezember: 10:00 Uhr bis 16:00 Uhr
Januar bis Februar: 10:00 Uhr bis 16:00 Uhr
März: 09:00 Uhr bis 17:00 Uhr
April bis September: 08:00 Uhr bis 19:00 Uhr

Infos zu den Eintrttspreise, auch für Gruppen und Jahreskarten, finden Sie auf der Webseite des Tierparks Sababurg: www.tierpark-sababurg.de/eintritt

Ende der weiteren Informationen

Serie: "Nachhaltiges Hessen II" | Nachhaltige Schuhe – Ökologie und Design vereint (1/5)

Videobeitrag

Video

zum Video Nachhaltige Schuhe – Ökologie und Design vereint (1/5)

Die Schuhsohle wird per Hand an einem Turnschuh befestigt.
Ende des Videobeitrags

Leder aus Ananasmüll – das ist noch Zukunftsmusik für Noel Klein-Resink, aber er testet es gerade mit gezielter Einsatzidee: Er designt und verkauft mit seiner Firma "ekn footware" aus Frankfurt nachhaltige Schuhe und möchte Ökologie und Design zusammenbringen. In Frankfurt entwerfen er und sein Designer die neuen Modelle. Im weiteren Prozess fehlt bisher zwar noch die Ananas, aber "Müll" kommt schon zum Einsatz. Denn in Portugal lässt er aus den Überresten konventioneller Kunststoffsohlen neue Sohlen fertigen. Sie werden gesammelt, geschreddert sowie wieder verschmolzen und ursprünglicher Abfall bekommt einen neuen Wert. Auch besonders: Das Leder der Schuhe wird mit Eicheln, Kastanien und roter Beete behandelt, so wie es vor 300 Jahren gegerbt wurde und am Ende entsteht im Gerbprozess sogar Trinkwasser. Ein innovatives Upcycling der besonderen Art.

Nachhaltige Zimmerpflanzen

Videobeitrag

Video

zum Video Nachhaltige Zimmerpflanzen

Ein Verkäufer im Baumarkt überreicht einer Kundin eine Orchidee im Topf und eine kleine Packung Pflanzenerde.
Ende des Videobeitrags

Viele Menschen achten bereits beim Klamottenkauf oder im Supermarkt auf Nachhaltigkeit. Wo kommen die Dinge her, die wir jeden Tag konsumieren? Wenige Verbraucher wissen aber, dass auch Zimmerpflanzen in Bezug auf ihre Nachhaltigkeit eher problematisch sind. Denn die günstigen Pflanzen aus dem Baumarkt oder Gartencenter werden oft unter großem Einsatz von Ressourcen produziert und weite Strecken transportiert. Das ist schädlich für die Umwelt. Doch auch im Bereich der Pflanzen gibt es umweltschonende Varianten, wir zeigen Ihnen worauf Sie achten müssen.


Moderation: Anne Brüning
Sendung: hr-fernsehen, "Die Ratgeber", 05.10.2020, 18:45 Uhr