Jeder Deutsche hat im Durchschnitt im vergangenen Jahr 57,3 kg Fleisch verzehrt. Mehr als die Hälfte davon, nämlich 32,8 kg, waren Schweinefleisch. Der weitaus größte Teil der Schweine, deren Fleisch bei uns zum Verkauf angeboten wird, kommt aus der „Haltungsform 1“. Für die Tiere bedeutet das die drei "K". Schwanz kupieren, kastrieren und Kastenstand. Ein Leben, das nach Ansicht vieler Jurist*innen dem deutschen Grundgesetz widerspricht.