Hessische Gärten werden von nicht heimischen Pflanzen dominiert, manche zusätzlich von Stein- und Kiesbeeten - die sind so schön pflegeleicht. Für Insekten und Vögel sind solche Gärten eine Katastrophe. Trotz ihrer auffälligen Blüten bieten Rhododendron, Kirschlorbeer oder Forsythien keinen Nektar für Bienen. Die "Hauptsache-pflegeleicht-und-schön"-Einstellung von deutschen Hobby-Gärtner*innen ist Umweltschützer*innen ein Dorn im Auge. Dabei ist eine Bepflanzung, die im Kampf gegen den Insektenschwund hilft, auch schön. Und gar nicht so pflegeintensiv.