Für die meisten Menschen gehört Sexualität ganz selbstverständlich zum Leben, ähnlich wie Essen oder Schlafen. Wer sich selbst als asexuell bezeichnet, empfindet das anders: Sex ist für diese Personen eher eine unwichtige Nebensache oder ein Kuriosum, das nur andere betrifft. Und manche empfinden es sogar als eklig.