Traditionell finden am 11.11. die Sankt Martins-Umzüge statt. In diesem Jahr jedoch müssen sie vielerorts coronabedingt ausfallen. Doch die 34-jährige Mirja Jelitto-Jacobi hat sich für ihre Heimatstadt Naumburg etwas ausgedacht. Sie reitet als St. Martin(a) auf ihrem Pferd Elektra durch die Gassen ihrer Stadt. So müssen die Kinder nicht zum Umzug kommen, sondern der Umzug kommt zu ihnen. Jede Familie kann mit Abstand vor ihrem Haus auf St. Martin(a) warten. Unsere Ratgeber-Reporterin Manon Baer ist live vor Ort und überzeugt sich persönlich davon, ob das Ganze funktioniert.