Schwarze Unterhaltung und Black Music – haben Sie sich schon mal Gedanken gemacht über beispielsweise Roberto Blancos Rolle in einer deutschen weißen Mehrheitsgesellschaft? Schwarze in der Unterhaltung, schwarze Unterhaltung – auch damit beschäftigt sich die neue, mobile Ausstellung. Joana Tischkau und Anta Helena Recke haben gemeinsam mit Elisabeth Hampe und Frieder Blume das "Deutsche Museum für Schwarze Unterhaltung und Black Music" ins Leben gerufen. Zunächst vom 25. August bis 03. September 2020 zu sehen in Frankfurt, im Untergeschoss des Museum Angewandte Kunst. Anne Chebu hat sich umgesehen in Deutschlands führendem Museum für Schwarze Kultur, Popularmusik und Geschichte.